TEST – Ist mein Kind hochsensibel?

Wie erkenne ich, ob mein Kind hochsensibel ist?

Der nachfolgende Test ist der Originaltest von Elaine N. Aron

Beantworte jede Frage so gut du kannst. Antworte mit JA, wenn die Aussage genau oder zumindest mit Einschränkungen auf dein Kind zutrifft oder in der Vergangenheit längerfristig zugetroffen hat. Antworte mit NEIN, wenn die Aussage weniger oder gar nicht auf dein Kind zutrifft oder zugetroffen hat.

  1. Mein Kind erschrickt leicht.
  2. Mein Kind hat empfindliche Haut und stört sich an kratzender Kleidung, verträgt keine Nähte in Socken oder Etiketten in T-Shirts.
  3. Mein Kind mag keine großen Überraschungen.
  4. Durch sanfte Belehrung erreiche ich bei meinem Kind mehr als durch Strafen.
  5. Mein Kind scheint meine Gedanken lesen zu können.
  6. Mein Kind drückt sich für sein Alter sehr gewählt aus.
  7. Mein Kind ist sehr geruchsempfindlich, sogar bei sehr schwachen Gerüchen.
  8. Mein Kind hat einen klugen Sinn für Humor.
  9. Mein Kind scheint sehr einfühlsam zu sein.
  10. Mein Kind kann nach einem aufregenden Tag schwer einschlafen.
  11. Mein Kind kommt schlecht mit Veränderungen klar (zb. Eingewöhnung im Kiga, Schule etc.).
  12. Mein Kind findet nasse und schmutzige Kleidung unangenehm.
  13. Mein Kind stellt viele Fragen.
  14. Mein Kind ist perfektionistisch.
  15. Mein Kind merkt sehr schnell, wenn andere unglücklich sind.
  16. Meine Kind bevorzugt leise Spiele.
  17. Mein Kind stellt tiefgründige Fragen, die nachdenklich stimmen.
  18. Mein Kind ist sehr schmerzempfindlich.
  19. Mein Kind ist sehr lärmempfindlich.
  20. Mein Kind registriert Details (Veränderungen in der Einrichtung oder im Erscheinungsbild eines Menschen etc.).
  21. Mein Kind denkt über mögliche Gefahren nach, bevor es ein Risiko eingeht.
  22. Mein Kind erzielt die beste Leistung, wenn keine Fremden dabei sind.
  23. Das Gefühlsleben meines Kindes ist sehr intensiv.

 

Auswertung:

Wenn du 13 oder mehr Aussagen mit JA beantwortet hast, ist dein Kind wahrscheinlich hochsensibel. Kein psychologischer Test ist jedoch so genau, daß du deine Erziehung allein an diesem Ergebnis ausrichten kannst. Wenn nur eine oder zwei der Aussagen zutreffen, diese aber in extremem Maße, so ist es unter Umständen ebenfalls gerechtfertigt, dein Kind als hochsensibl zu bezeichnen.


 

Quelle: Elaine N. Aron, Ph.D, Das hochsensible Kind, 5. unveränderte Auflage 2013

 

 

Was ist deine Meinung?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s