So ein Stress!

cropped-dsc1577.jpg

Alltag ohne das Wort „Stress“ ist kaum vorstellbar. Wir verwenden Sätze wie: „Die Kinder machen Stress!“ „Ich stehe sehr unter Stress!“ „Es ist gerade sehr stressig!“ „Der Stress macht mich noch wahnsinnig!“ „Stress lass nach!“ „Ich bin gestresst.“

Stress ist ein viel gebrauchtes Wort in unserer Alltagssprache; selbst unsere Kinder verwenden es bereits! Und bei digitalen Nachrichten machen wir keinen Halt, die anderen von unserer momentanen Belastung via gestressten Emojis zu informieren:

😰  😓  😤  😩  😫  😡  😠

Weiterlesen

Advertisements

Der bessere Weg sich zu entschuldigen!

Verblüffend, wie wir Erwachsene von unseren Kindern immer wieder Dinge erwarten, die wir selbst oft nicht richtig machen. Eins davon ist, sich zu entschuldigen. Nämlich sofort. Jetzt in der Sekunde. Und ehrlich soll’s auch noch gemeint sein! Die bessere Art der EntschuldigungAber können wir Erwachsene das überhaupt? Wenn wir ehrlich sind, verwenden wir Entschuldigungen oft nicht im Sinne einer richtigen Entschuldigung, sondern eigentlich nur als höfliche Floskel – „Entschuldigung, ich habe Sie nicht verstanden“, oder „Entschuldigen Sie, steigen Sie auch die nächste Station aus?“ In den wichtigen Situationen, mit uns wichtigen Menschen scheinen wir irgendwie eine riesige Scheu davor zu haben, eine ehrlich gemeinte Entschuldigung auszusprechen. Vielleicht haben wir es selbst als Kind nie richtig gelernt oder vielleicht wurden wir selbst zu Entschuldigungen gezwungen, obwohl wir dazu nicht bereit waren? Nun, es ist noch nicht zu spät es richtig zu lernen – dieser Beitrag zeigt uns wie!
Weiterlesen

Nächste Elterngesprächsrunde: 11. Mai 2016

HochsensibilitätLiebe Gesprächsrunde „Hochsensibilität im Familienalltag“!

Wir freuen uns sehr, dass sich der Bekanntheitsgrad von Hochsensibilität ständig verbreitert und somit auch unsere Homepage von immer mehr Eltern, die sich mit diesem Thema beschäftigen, gefunden wird. Ein herzliches Dankeschön für euer Interesse und eure Anmeldungen zu unserem Blog und unseren Veranstaltungen! Wir sind euch sehr dankbar für eure tollen Inputs!

 In diesem Beitrag möchten wir euch gleich auf 2 Termine aufmerksam machen:

Weiterlesen

Mein Kind ist hochsensibel – Wem sag ich’s?

„Meine Tochter wird demnächst eingeschult –  soll ich mit den Lehrern über ihre Hochsensibilität sprechen?“

„Ich fürchte mich jetzt schon vor der Eingewöhnung im Kindergarten! Mein Sohn wird mir nicht vom Rockzipfel weichen, es wird ihm alles zu laut sein und er wird nie mehr dorthin gehen! Wie krieg‘ ich die Kindergartenpädagogen dazu, ihn nicht zu sehr unter Druck zu setzen?“

„Die Großeltern sind der Meinung, daß wir einen unhöflichen Menschen heranziehen, weil wir ihn nicht zwingen, Bekannten die Hand zu geben und zu grüßen!“

In unsere Gesprächsrunden kommen viele Eltern mit diesen oder ähnlichen Beispielen und stellen sich die Frage, ob Verwandte, der Kindergarten oder das Schulpersonal von der Hochsensibilität ihrer Kinder informiert werden sollen. Wie in vielen Situationen des allgemeinen Familienlebens gibt es natürlich auch hier keine eindeutige Antwort. Wäre ja sonst viel zu leicht! Weiterlesen

Nächste Eltern-Gesprächsrunde am 13.1.2016

Zuerst einmal Willkommen im neuen Jahr 2016! Ich hoffe Ihr seid gut gerutscht und auch schon gut angekommen!

Unsere nächste Gesprächsrunde findet wie geplant am Mittwoch, 13.01.2016 um 19.00h im Kind&Kegel (Praterstraße 14/8, 1020 Wien) statt.

Wir schauen uns diesmal das Thema „Hochsensibel in der Partnerschaft“ genauer an. Wie können wir die Hochsensibilität auf eine lebensfreundliche Weise in das Zusammenleben integrieren? Das wird bestimmt ein interessanter Austausch, denn wie wir wissen, ist die Qualität der Beziehung der Eltern im familiären Zusammenspiel tonangebend.

Ich freue mich über eure Anmeldungen unter karolin.gahleitner@familylab.at. Wie immer ist die Teilnehmerzahl wegen der Raumgröße begrenzt, einige Anmeldungen habe ich schon notiert.

Ich freue mich schon auf diesen Abend mit Euch!

Karolin

 

Hochsensibilität in der WIENERIN

Kürzlich durften wir in einem Artikel des Frauenmagazins  WIENERIN mitwirken und unsere Erfahrungen zum Thema Hochsensibilität im Familienalltag weitergeben. 🙂 Die Dezember-Ausgabe der WIENERIN beleuchtet Hochsensibilität in ihrem 12-seitigen Dossier von verschiedenen Gesichtspunkten.

IMG_1972

Wir freuen uns, dass das Wissen über Hochsensibilität immer mehr Anerkennung findet und sich eine neue Leserschaft erschliesst. Weiter so!

Die Ausgabe Nr. 315 ist ab sofort im Zeitungshandel erhältlich oder hier online zum Nachlesen verlinkt.