Buchtipp: „Aber ich kann es doch spüren“

Das Buch meiner lieben Kollegin Karin Abriel mit dem Titel „Aber ich kann es doch spüren – Hochsensibilität als Potenzial nutzen. Mit Schwerpunkt Schule“ ist erschienen und ich darf es dir kurz vorstellen. ❤

aber ich kann es doch spüren

„Als hochsensible Frau, Mama eines hochsensiblen Sohnes und einer sensiblen Tochter sowie ehemalige Lehrerin und Scannerpersönlichkeit ist es mir ein großes Anliegen, Bewusstsein für die Herausforderungen von (Schul)Systemen in Verbindung mit Hochsensibilität zu schaffen.“

KARIN ABRIEL

Hier findest Du einen Einblick in die Inhaltsangabe. Wenn Du es bestellen möchtest und dabei auch einen kleinen Verlag unterstützen möchtest, gibt es das Buch bei Crotona  oder auch bei: Thalia oder Amazon


Karin, warum hast du dieses Buch geschrieben?
Jahrzehntelang war ich auf der Suche nach mir selbst. Ich konnte so Vieles, was da um mich herum passierte, wahrnehmen aber nicht einordnen. Ich war öfters unglücklich, fühlte mich schwer und traurig. Und ich habe mich sehr oft verstellt – um so zu sein wie die anderen – ohne zu wissen wer ICH bin.

Viel suchen, viel hinterfragen, viele Erfahrungen, viele Gespräche und viele Tränen, aber auch viele schöne Erlebnisse später, bin ich mir Schritt für Schritt näher gekommen. Ich habe gelernt (und lerne immer noch) meine Bedürfnisse zu akzeptieren und zu leben. Ich lerne meinen hochsensiblen Sohn als eigenständige Persönlichkeit (auch wenn er mir noch so ähnlich ist) da sein zu lassen und mich gesund abzugrenzen. Ich lerne mein hochsensibles Mama Sein so zu nutzen, dass ich meinen Kindern Halt und Sicherheit geben kann. Und ich habe gelernt – und lerne immer noch – beruflich mit meinen Herzensthemen zu arbeiten. Ein langer, unsteter Weg – aber ich weiß, dass er zum Ziel führt.

Mit meinem Buch möchte ich dazu beitragen, Bewusstsein zu schaffen für Bedürfnisse hochsensibler Menschen, vor allem Kinder, in einer Gesellschaft, die diesbezüglich noch wenig Bewusstsein hat. Je mehr wir hochsensiblen Menschen unser Potential leben und in die Welt einbringen können, umso mehr helfen wir mit, eben dieses Bewusstsein hervorzubringen.


Hier findest du einen Einblick in die Inhaltsangabe.

Wenn du wissen möchtest, was eine Scannerpersönlichkeit ist, dann erfährst du HIER mehr darüber.

Endlich ein Buch mit dem Schwerpunkt „Schule“! Und ich bin gespannt auf deine Rückmeldungen, schreib sie gleich unten in den Kommentar!

Herzliche Grüße,
Tina

Tina Pichler


Was ist deine Meinung?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s