Konflikte aus einem neuen Blickwinkel betrachten

forests-231066_1280Geht es dir auch manchmal so: Termine, die organisiert werden wollen, Kindersachen und Schulzeug besorgen, Arzttermine vereinbaren, die Waschmaschine, die gerade kaputt gegangen ist, reparieren lassen und vielleicht ist der Partner auch noch kurzfristig beruflich mehr eingespannt als sonst – und fällt als Hilfe im Alltag weg?

Ja, wir haben sie alle, diese Phasen der Überlastung, wo wir vor lauter Bäumen, den Wald nicht mehr sehen. In diesen Zeiten sind wir im Stresszustand. Unser Gehirn schaltet auf ‚Gefahr‘ und das bedeutet, dass unser ‚Ur-Gehirn‘ übernimmt. Vorbei ist es dann mit dem rationalen Denken – jede kleine Auseinandersetzung, jede Meinungsverschiedenheit bringt das Fass zum Überlaufen und wir kämpfen oder verteidigen uns durch den Alltag.

Wenn wir uns öfter in solchen Phasen befinden, lohnt es sich einen Blick auf immer wiederkehrende Konflikte zu werfen und zu versuchen, diesen auf den Grund zu gehen. Das gelingt uns oft ganz gut alleine – wenn wir denn mal eine ruhige Minute oder zwei dafür erübrigen können und uns gerade in einer stressfreien Phase befinden.

Aber es gibt auch eine gute Methode, sich diese Konflikte mit Hilfe von anderen anzusehen. Eine besonders effektive Art, die ich dir ans Herz legen möchte, und die sich wunderbar für hochsensible Personen eignet, ist die ganzheitlich-systemische Aufstellung.

Du kennst vielleicht den Begriff der Familienaufstellungen. Je nachdem, ob und bei wem du diese schon gemacht hast, bewertest du diese jetzt vielleicht als positiv oder negativ. Kommt ganz auf den Leiter dieser Familienaufstellungen an. Und da gibt es oft gravierende Unterschiede!

Was passiert in einer ganzheitlich-systemischen Aufstellung?

In dieser Art von Aufstellung werden die inneren Bilder, die wir über eine Situation, ein Problem oder ein Anliegen haben, nach außen verlagert und symbolisch dargestellt. Mit Hilfe von RepräsentantInnen, also Personen, die für die Anteile unseres Lebens in dieser Situation stehen, bekommen wir neue Einblicke in unsere Ausgangssituation. Anteile können z. B. Personen, Gefühle, Körperteile, Blockaden, Ziele…sein.

Wenn du ein Thema, einen Konflikt oder eine Situation aufstellen lässt, dann siehst du dir dieses Bild an. Du nimmst nicht aktiv teil, sondern beobachtest, wie jetzt dieses Thema vor dir ‚da steht‘, repräsentiert durch die teilnehmenden Personen, die du ausgewählt hast. Da lässt sich ein erster Aha-Moment oft gar nicht vermeiden 🙂 Übrigens wissen die teilnehmenden Repräsentanten dein Thema gar nicht, da du es vorab im 4-Augen-Gespräch besprichst.

Welche Wirkung haben Aufstellungen?

Durch die Art, wie die Ausgangssituation einer Lösungssituation zugeführt wird, bemerken wir, dass Situationen und Konflikte auch von anderen Blickwinkeln gesehen werden können. Wir können unser Leben harmonisch verändern und ins Gleichgewicht bringen.

Zumeist entdeckt man erst im Rückblick, nach ein paar Monaten, was und wie sich gewisse Lebensbereiche verändert haben. Das ist eben mit Leichtigkeit und Harmonie gemeint.

Was kann denn alles aufgestellt werden?

Neben den klassischen Familiensituationen können durchaus auch Themen aus dem beruflichen Alltag oder Schule und Kindergartenthemen (aus der Sicht der Eltern) aufgestellt werden:

  • Problemaufstellung (zur Gewinnung von neuen Lösungsmöglichkeiten)
  • Entscheidungsaufstellung (bei zwei oder mehr Entscheidungsmöglichkeiten)
  • Körperaufstellung (Krankheiten, Beschwerden, Gewichtsprobleme)
  • Familienaufstellung (zur Lösung von familiär geprägten Mustern)

Wo kann ich diese ganzheitlich-systemischen Aufstellungen machen?

Wenn du die Möglichkeit hast und entweder in Wien oder Linz wohnst, dann möchte ich dir Eva Gütlingers Aufstellungstage ans Herz legen! Sie kombiniert die Aufstellungsarbeit mit einer ganzheitlichen Lebensphilosophie des Abenteuers und symbolischer Lösungsorientierung.

Dadurch können auch verzwickte Lebenssituationen mit Tiefe, Humor und spielerischer Leichtigkeit gelöst werden. Denn Lösungen finden sich überall – vielleicht sogar dort, wo wir sie gar nicht vermuten.

Hast du Gefallen an dieser Art von Aufstellung gefunden, aber dein Wohnort ist nicht in Wien oder Linz? Tritt mit Eva in Kontakt – da sie auch ausbildet, kennt sie sicher jemanden in deiner Nähe!

Die neuen Termine von Eva findest du auf ihrer Webseite: evaguetlinger.com

Wenn du keine Info von uns verpassen möchtest, dann trage deine Email einfach rechts ein, im Bereich „Blog folgen“ oder schau auf unserer Facebook-Seite vorbei!

Die Eltern-Gesprächsrunden beginnen wieder im September und alle weiteren Infos zu Workshops, Weiterbildungen und Seminaren findest du im Bereich Termine.

Wir freuen uns auf dich!


Ein Gedanke zu “Konflikte aus einem neuen Blickwinkel betrachten

Was ist deine Meinung?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s